James Houra

Geboren 1952 in Adiaké, Cote d'Ivoire
Gestorben Januar 2020 in Abidjan, Cote d'Ivoire

James Houra ist ein ausgezeichneter ivorischer Künstler und Akademiker. Er studierte sowohl als Schüler des großen ivorischen Malers Samir Zarour an der École Nationale des Beaux-Arts d'Abidjan, als auch an der École des Beaux-Arts de Paris. Anschließend promovierte er in Kunstgeschichte, bevor er nach Abidjan zurückkehrte und schließlich Direktor der École Nationale des Beaux-Arts wurde.

Bunte Farben im Schachbrett-Muster sind typisch für seine Gemälde und erinnern an die traditionelle gewebte Kita- oder Kinté-Pagne. In Houras Arbeiten stehen meist Menschen im Mittelpunkt - sei es in Porträts oder in belebten Marktszenen. Seine Gemälde beschäftigen sich sowohl inhaltlich als auch stilistisch mit Themen des kulturellen Erbes und der Tradition.

Die zugängliche Sprache von Houras Werken wird nicht nur von Kunstliebhabern geschätzt - seine Werke wurden bereits national und international ausgestellt und sind in mehreren öffentlichen und privaten Sammlungen zu finden.

Lebenslauf/CV