Uriel Montúfar

Geboren 1983 in Cusco, Peru Lebt und arbeitet in Puno, Peru

Uriel Montúfar ist leidenschaftlicher Fotograf und Umweltanwalt. Er wurde als Quechua geboren und ist als Teil der Aymara aufgewachsen. Seine persönliche Verbindung zu diesen indigenen peruanischen Gruppen spielt eine große Rolle in seinen fotografien, durch die er versucht, indigene Weltansichten und die Verantwortung der Menschen gegenüber der Erde zu vermitteln.

Montúfar bezieht sich in seinen Bildern sowohl auf den Kapitalismus, als auch die vorschreitenden Auswirkungen der Industrialisierung auf unsere Umwelt. Sein beruflicher Bezug zur Thematik erlaubt ihm außerdem, eine emotionale und tiefgründige Verbundenheit zwischen Kunst, Umwelt, den Urvölker Südamerikas und sozialpolitischen Themen entstehen zu lassen. Insbesondere konzentriert er sich dabei auf die Beziehung des Menschen zu Pachamama -- Mutter Erde.

Der Fotograf wurde unter anderem schon von UNESCO im Rahmen der Projects for the Safeguarding of Intangible Cultural Heritage und bei den Sony World Photography Awards ausgezeichnet.

Lebenslauf/CV