New location in Mittelweg 169

From June 2022 on

Die Hamburger Galerie Melbye-Konan ist erfreut ihre Kunstsammler:innen zukünftig auf 400 qm im Apartimentum im bekannten Mittelweg an der Alster begrüßen zu dürfen.

Die Räumlichkeiten befinden sich im prestigeträchtigen Gebäudekomplex - Apartimentum - welches der Eigemtümer Lars Hinrichs, Gründer von Xing, 2015 kernsanieren und mit neuster Technik ausstatten ließ. Damit gehört das Gebäude zu einem der "intelligentesten Häuser Deutschlands".

Der Hamburger Mittelweg führt parallel zum westlichen Ufer der Außenalster an historischen Jugendstilvillen vorbei. Zusammen mit weiteren renommierten Galerien, dem Auktionshaus Sotheby's und zahlreichen Konsulaten, wie etwa dem französichen oder dem US-amerikanischen, wird die Galerie Teil eines prestigeträchtigen sowie kulturellen Viertels.

Die lichtdurchfluteten architektonisch herausragenden Ausstellungsräume mit einer Deckenhöhe von fünf Metern und einer Ausstellungsfläche von 400 qm bieten Raum für kreative Gestaltungskonzepte auf Museumsniveau. Der Programschwerpunkt der Galerie liegt auf zeitgenössischer Kunst, besonders mit Afrika-Bezug. Die Galerie stellt die bekanntesten Künstler*innen aus Afrika in Dialog mit westlich etablierten Künstler*innen aus.

Die Galerie Melbye-Konan zählt zu den Top Galerien Deutschlands und gehört laut Artnet zu den Galerien der "Venice Biennale Power List". Derzeit stellt der von der Galerie exlusiv vertretene Künstler Yeanzi auf der Biennale Arte de Venezia im Pavillon der Elfenbeinküste aus (23. April - 27. November 2022).

Die Galerie stellt auf internationalen Kunstmessen aus und arbeitet mit Museen, Institutionen und Auktionshäuser für kuratorische Projekte zusammen. Internationale Sammler, die sogar extra unter anderem aus Paris, London, New York und Hongkong nach Hamburg kommen, schätzen die über 10-jährige Erfahrung von Stella Melbye-Konan im Bereich moderner und zeitgenössischer Kunst. Sie kuratierte Ausstellungen und arbeitete in renommierten Museen und Institutionen wie dem Center Pompidou, dem Musée Carnavalet sowie mit dem französischen Star-Architekten Dominique Perrault.

Datenbank Fehler